Alpenland Informativ

Wir wollen Sie mit unseren Ausgaben von „Alpenland informativ“ über unsere Aktivitäten und unsere Leistungen als Hausverwalter und Hausbetreuer informieren.

Ein Ziel ist auch, unsere Immobilienverwaltungs- und Besorgungsleistungen für Sie transparenter darzustellen.

Download Ausgabe Juni 2020

Download Ausgabe März 2020

Download Ausgabe Dezember 2019

Download Ausgabe September 2019

Unsere Mediadaten mit Anzeigentarifen, Erscheinungsterminen, usw. können Sie hier downloaden:

Mediadaten 2020


Jahresbericht


Alpenland versteht sich als Mitgestalter und Mit-​Beweger des Wohnbaus in allen Teilen Niederösterreichs und für alle Bevölkerungsgruppen. Es tut sich viel in einem Jahr – alle Highlights sind im Jahresbericht nachzulesen.

Download Jahresbericht 2019/20

Download Jahresbericht 2018/19

Download Jahresbericht 2017/18

Download Jahresbericht 2016/17

Presseberichte - News

Jahresbericht 2019/20 - Gemeinsam Zukunft bauen.

Alpenland präsentierte den Jahresbericht 2019/2020 im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz. 2019 wurde das zweitbeste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt. Stabile Weiterentwicklung und Fortsetzung der Digitalisierung im Unternehmen. Als Gemeinnütziger Wohnbauträger hat Alpenland auch in Zukunft hohe Ansprüche an Qualität, Vielfalt und Leistbarkeit von Wohnraum.

DI Norbert Steiner (Obmann) und Mag. Isabella Stickler (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied) ziehen Bilanz über das Geschäftsjahr: „Unser Unternehmen hat ein starkes Fundament und eine klare Mission als gemeinnützige Genossenschaft, die uns in die Lage versetzen, den eingeschlagenen Weg auch in Corona-​Zeiten weiter fortzusetzen.“

Weitere Detailinformationen inkl. Jahresbericht gibt es hier.


„Mühlbach Ost – Wohnen mit Weitblick“ – Baustart erfolgt

Alpenland errichtet modernes, zukunftsorientiertes Wohnquartier am Mühlbach in bester Lage. Das neueste Projekt ist zugleich das größte Bauvorhaben von Alpenland in der Landeshauptstadt St. Pölten: In bester Lage, gut angebunden an Zentrum, Bahnhof und Autobahn und umgeben von viel Grün entstehen bis 2023 insgesamt 263 Wohnungen.

Die Wohnungen sind zwischen 52 und 105 m² groß. Ein Großteil der Wohnungen wird durch das Land Niederösterreich gefördert. Es wird einen Angebotsmix aus Soforteigentum und geförderter Miete mit Kaufoption geben.

„Die Entwicklung unserer Landeshauptstadt als lebenswerte Wohnstadt ist uns ein großes Anliegen. Wir verstehen uns als Partner der Stadt und als Vermittler zwischen Kundenwünschen und Anforderungen einer modernen, nachhaltigen und gemeinnützigen Stadtentwicklung. Das Projekt Mühlbach-​Ost ist aktuell unser größtes Bauvorhaben und beispielgebend in vielerlei Hinsicht“, betont Obmann DI Norbert Steiner und verweist auf das Planungskonzept, das hohe Ansprüche an attraktive Architektur, Nachhaltigkeit, Wohnen im Grünen, soziales Miteinander und umweltfreundliche Mobilität zusammenführt.

Auf der Projekthomepage www.​muehlbach-​ost.​at erhalten Sie weitere Informationen zum Quartier.

Interessierte können sich schon jetzt per Mail an verkauf@alpenland.​ag vormerken lassen. Sie erhalten dann auch eine Einladung zur Infoveranstaltung die – je nach Möglichkeit aufgrund der Corona-​Bestimmungen – für Spätsommer geplant ist.


Weihnachten im neuen Zuhause

Bad Vöslau: Für die Mieterinnen und Mieter der 81 neuen Alpenland-​Wohnungen im „Tremlhof“ in Bad Vöslau wird dieser Traum mit der feierlichen Schlüsselübergabe wahr.

Wenige Tage vor Weihnachten sind beide Bauteile, die vier Gebäude mit gesamt 81 Wohnungen, eine Ordination und einen Supermarkt umfassen, bezugsfertig. Gemeinsam mit Wohnbau-​Landesrat Martin Eichtinger, Bürgermeister Christoph Prinz und Alpenland-​Obmann Norbert Steiner wurden in vorweihnachtlicher Stimmung die Schlüssel an die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner überreicht. Umrahmt wurde die Veranstaltung vom Wiener Holzbläser Ensemble unter Claudius Partisch, für Gottes Segen sorgte der örtliche Pfarrer Stefan Holpfer.


Modern wohnen - mit Tradition

Gemeinnützig bauen: Beitrag zur St. Pöltner Stadtentwicklung

Zahlreiche Wohnungen hat Alpenland in St. Pölten bereits errichtet und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Siedlungsentwicklung in Niederösterreichs Landeshauptstadt. 46 kamen jetzt dazu: In der Wiener Straße im Stadtteil Wagram entstand in zweijähriger Bauzeit eine moderne Wohnanlage, bestehend aus freifinanzierten Mietwohnungen mit Kaufoption. Das attraktiv umgesetzte Haus überzeugt durch private Außenbereiche, gemeinschaftlich genutzte Grünflächen und offene Laubengänge. Die feierliche Übergabe fand am 20.​02.​2020 im Restaurant „La Ciccia“ in Wagram statt. Mit dabei waren Landesrat Martin Eichtinger, Stadtrat Harald Ludwig, Alpenland-​Obmann Norbert Steiner und das Dixie Quartett der Musikschule St. Pölten. Vom SKN St. Pölten – vertreten durch Wolfgang Gramann – wurde ein zusätzliches Überraschungsgeschenk überreicht.

Die Wohnungsschlüssel wurden an die zukünftigen Mieter übergeben.

vlnr. Norbert Steiner (Alpenland), Harald Ludwig (Stadtrat St. Pölten), Maria und Lukas Kotzmann (Mieter), Landesrat Martin Eichtinger (Land NÖ)



2. Wohnbaudialog in St. Pölten

Gemeinsam mit ORTE - Architekturnetzwerk Niederösterreich veranstaltete Alpenland den zweiten St. Pöltner Wohnbaudialog. Thema der Veranstaltung am 10. Oktober 2019 war "Wachstumsschmerzen - Wohnbau als bodenpolitische, städtebauliche und mediatorische Aufgabe".

In- und ausländische Fachleute aus Planung, Wissenschaft und Verwaltung haben neue Lösungen oder bereits erfolgreiche Modelle präsentiert und mit dem zahlreich anwesenden Publikum diskutiert.

Die Vorträge der Referenten können auf der ORTE-​Homepage nachgelesen werden.


Modernes Wohnen - St. Pölten/Wiener Straße

Besichtigung der Wohnhausanlage mit Steven Kaltenbrunner vom SKN St. Pölten Basketball.

Wohlfühlen und modernes Wohngefühl in einer Alpenland Wohnung.


Vom Stadionareal zur Wohnoase

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden die Pläne für ein modernes Stadtquartier am Wiener Neustädter Stadionareal vorgestellt.

Am fast 5 Hektar großen Areal des alten Stadions entsteht ab 2021 ein modernes Stadtquartier mit unverwechselbarem Charakter, das mit durchdachter Planung, innovativer Bauweise und großzügigen Freiräumen überzeugt. Alpenland wird dieses Großprojekt mit rund 495 Wohnungen gemeinsam mit EGW Wohnbau und Heimat Österreich umsetzen.

Mag. Otto Straka (Direktor Heimat Österreich), Mag. Klaus Schneeberger (Bürgermeister Wiener Neustadt), Mag. Fritz Kittel (Geschäftsführer EGW Wohnbau), Dr. Martin Eichtinger (Landesrat), DI Norbert Steiner (Obmann Alpenland); @Stadt Wr.​Neustadt/Michael Weller

Angeboten wird ein Mix aus freifinanzierten und geförderten Wohnungen, die in Miete, zum Mietkauf oder als Soforteigentum angeboten werden. Das Bauvorhaben soll in drei Bauabschnitten realisiert werden.

Stadtquartiervisualisierung; @Stadion Wiener Neustadt


_______________________________________________________________________________

Modernes Wohngefühl

In Zistersdorf bietet Alpenland modernste Wohnungen in Niedrigenergiebauweise an. Platz ist für alle Lebenslagen und –bedürfnisse. So sind Startwohnungen mit Größen ab 57 m² ebenso verfügbar wie große Einheiten bis zu 96 m². Durchdachte Grundrisse sorgen für die optimale Nutzung der Wohnflächen und ein positives Wohngefühl. Großer Wert ist auf den privaten Freibereich der Bewohner gelegt worden. Balkon oder Terrasse und viel Grün rundherum runden das Angebot ebenso ab wie eine hochwertige Innenausstattung.

Link zur Videotour



lesen Sie mehr >

Nach der Schlüsselübergabe werden 31 von 35 Wohnungen des ersten Bauteils der Wohnhausanlage in der Ferry-​Seher-​Gasse mit Leben erfüllt.

„Heute in Morgen investieren“: Nach dieser Devise setzt Alpenland auf nachhaltige Entwicklung in allen Bereichen. Die 35 Wohnungen, die als Bauteil 1 der Wohnhausanlage in der Ferry Seher Gasse gerade fertiggestellt wurden, folgen diesem Motto und präsentieren sich barrierefrei, top-​ausgestattet, mit „grünem Wohnzimmer“ und optimal an die Hollabrunner Infrastruktur und Verkehrswege angebunden. All das trifft auch auf die in Bau bzw. in Planung befindlichen rund 80 weiteren Wohnungen in den drei folgenden Bauteilen zu, die 2021 bzw. 2022 bezugsfertig sein werden.

Vlnr. Alpenland-​Obmann Norbert Steiner, Filiz Ihtibar (Alpenland), Familie Weichhardt (neue Mieter), NÖ-Labg. Richard Hogl, Vizebürgermeister Kornelius Schneider


Wohnangebot in Blindenmarkt wächst

Gleichenfeier für das Alpenland-​Projekt in der Bachstraße in Blindenmarkt. Eine wichtige Bauphase wurde beim letzten Bauteil in der Bachstraße erreicht – die Dachgleiche. Zu diesem Anlass fanden sich zahlreiche Gratulanten ein um sich persönlich ein Bild vom Baufortschritt zu machen. Neben Bürgermeister Franz Wurzer, LAbg Karl Moser (i.​V. für Landeshauptfrau Johanna Mikl-​Leitner) und Alpenland-​Obmann Norbert Steiner waren auch Stephan Wolfram (Architekt Zieser ZT GmbH), Bernhard Traunfellner (Anton Traunfellner GmbH) und Simon Wanzmann (Wanzmann GmbH) seitens Bauleitung und ausführender Baufirmen vertreten. Alle zeigten sich sehr zufrieden mit dem Baufortschritt.

Interessierte können sich für eine der Wohnungen in der Bachstraße vormerken lassen. Verena Riedler (02742/204-​252) beantwortet gerne Ihre Fragen und nimmt Ihre Vormerkung entgegen.


Wunderschöne Wohnungen in Scheibbs, Scheibbsbachweg übergeben

Landesrat Mag. Eichtinger und Vorstand DI Bichler sowie Projektleiter DI Pfoser bei der Präsentation des fertiggestellten Bauteiles.

Nur wenige Wohnungen sind noch frei! Ein zweiter Bauteil ist schon in Bau.


Equal Pay - Alpenland-​Beitrag zu mehr Gleichstellung in Österreich


Die Alpenland-​Familie bedauert den Verlust ihres langjährigen Funktionärs in Vorstand und Aufsichtsrat, Dr. Gottfried Ibi, der plötzlich und unerwartet verstorben ist.


Veränderungen in der Immobilienverwaltung

Mag. Isabella Stickler gratuliert Frau Jacqueline Kendler zur abgeschlossenen Ausbildung und bestandenen Prüfung als Immobilienverwalterin und Immobilienmaklerin.

Der neue Bereichsleiter der Immobilienverwaltung, Ing. Günther Weinmann, freut sich auf die Zusammenarbeit mit den top ausgebildeten Kolleginnen und Kollegen bei Alpenland.


Jahresbericht 2018
und 70 Jahre Alpenland

Obmann DI Norbert Steiner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied Mag. Isabella Stickler und Bereichsleiter Prok. DI Jürgen Putz bei der Präsentation des Jahresberichtes 2018 sowie des "Alpenland-​DKT".

>>​Presseunterlagen
>> Fotos Jubiläums-​Feier


Statement von Obmann DI Steiner im Fachmagazin für die Zukunft des Wohnens.


Die "blau-​gelbe" Wohnbaustrategie des Landes Niederösterreich sichert für weitere Generationen qualitätsvollen Wohnraum für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher.


Wohnungen in Pottenbrunn errichtet und übergeben: Am 12. März 2019 erhielten 17 Bewohnerinnen und Bewohner die Schlüssel für ihr neues Zuhause. Link zum Fernsehbeitrag


Familien und Paare waren ebenso unter den Glücklichen wie Singles und Senioren, als es am 29. Februar zur Schlüsselübergabe in Baden-​Leesdorf kam. Das von Alpenland gestaltete Wohnareal gibt der Vielfalt breiten Raum: Sie reicht von der barrierefreien Wohnung bis zum familienfreundlichen Reihenhaus. Alpenland-​Obmann Norbert Steiner verwies auf die Kombination aus geförderten und freifinanzierten Wohnungen: „Damit wird die Errichtung leistbaren Wohnraums auch in so begehrten Lagen möglich!“

Einige Wohnungen sind noch erhältlich! Mehr Informationen


ST. PÖLTEN XVI/2: Gleichenfeier in Sankt Pölten, Wagram am 21. Februar 2019.


Vorzeigeprojekt für nachhaltiges Wohnen: 18 Niedrigenergiewohnungen in Zistersdorf bezugsfertig. Bei der Übergabefeier am 21. Jänner 2019 wechselten die Schlüssel ihre Besitzer. Weitere Wohnungen sind sofort bezugsbereit.


Alpenland übergab Mitte Dezember 2018 Wohnungen im "Cottage-​Viertel" von St.​Pölten. 54 geförderte und freifinanzierte Wohnungen wurden errichtet.

Vom Stadionareal zur Wohnoase

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden die Pläne für ein modernes Stadtquartier am Wiener Neustädter Stadionareal vorgestellt.

Am fast 5 Hektar großen Areal des alten Stadions entsteht ab 2021 ein modernes Stadtquartier mit unverwechselbarem Charakter, das mit durchdachter Planung, innovativer Bauweise und großzügigen Freiräumen überzeugt. Alpenland wird dieses Großprojekt mit rund 495 Wohnungen gemeinsam mit EGW Wohnbau und Heimat Österreich umsetzen.

Mag. Otto Straka (Direktor Heimat Österreich), Mag. Klaus Schneeberger (Bürgermeister Wiener Neustadt), Mag. Fritz Kittel (Geschäftsführer EGW Wohnbau), Dr. Martin Eichtinger (Landesrat), DI Norbert Steiner (Obmann Alpenland); @Stadt Wr.​Neustadt/Michael Weller

Angeboten wird ein Mix aus freifinanzierten und geförderten Wohnungen, die in Miete, zum Mietkauf oder als Soforteigentum angeboten werden. Das Bauvorhaben soll in drei Bauabschnitten realisiert werden.

Stadtquartiervisualisierung; @Stadion Wiener Neustadt


Eröffnung des Wohntraums der ARGE WOHNEN Niederösterreich

Zahlreiche Vertreter des NÖ Wohnbaus kamen in die Messe Tulln, um ihre Projekte vorzustellen.

Landesrat Mag. Martin Eichtinger, Mag. Isabella Stickler und DI Norbert Steiner


Wohnen in Wiener Neustadt: Das Beste aus zwei Welten

Wr. Neustadt ist nicht nur pulsierende Bildungs- und Forschungsstadt mit Top-​Infrastruktur, sondern vor allem lebendige Wohngemeinde am Tor zu wunderbaren Naherholungsgebieten. Am nördlichen Stadtrand, gut angebunden an den öffentlichen Verkehr (S-​Bahnstation) und nur eine Fahrradfahrt vom geschäftigen Zentrum entfernt, errichtete Alpenland 48 geförderte Wohnungen und vollendete damit die Wohnhausanlage in der Schleppbahngasse/Lagergasse. Bei der feierlichen Übergabe durch Alpenland-​Obmann Norbert Steiner, im Beisein von Bürgermeister LAbg. Klaus Schneeberger, erhielten die Mieterinnen und Mieter die Schlüssel zu ihrem neuen Zuhause.


Bunte Wohnvielfalt in Baden

Familien und Paare waren ebenso unter den Glücklichen wie Singles und Senioren, als es am 29. Februar zur Schlüsselübergabe in Baden-​Leesdorf kam. Das von Alpenland gestaltete Wohnareal gibt der Vielfalt breiten Raum: Sie reicht von der barrierefreien Wohnung bis zum familienfreundlichen Reihenhaus. Alpenland-​Obmann Norbert Steiner verwies auf die Kombination aus geförderten und freifinanzierten Wohnungen: „Damit wird die Errichtung leistbaren Wohnraums auch in so begehrten Lagen möglich!“


Junges Wohnen am Top-​Standort

Baden/Ebreichsdorf: Feierlicher Spatenstich für moderne Wohnhausanlage mit 29 Wohnungen an der Wiener Neustädter Straße, 21 davon speziell für junge Menschen, am 28. Jänner 2019. Pressetext (PDF)


Gemeinderat Christian Balzer, BM Michael Cervenka, Geschäftsführer Terra DI Jürgen Putz, Bürgermeister Wolfgang Kocevar, Landesrat Dr. Martin Eichtinger, Vizebürgermeister Johann Zeilinger, Obmann Alpenland DI Norbert Steiner. © Julia Bader Photography


Alpenland übergibt Wohnungen im "Cottage-​Viertel" von St. Pölten.


Bauen und Wohnen mit Verantwortung

Gemeinsam mit dem ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich lud Alpenland Anfang Oktober zum „Ersten St. Pöltner Wohnbaudialog“. Unter dem Titel „Smart Housing?“ standen innovative Modelle zur Diskussion, die den Wohnbau zukunftsverträglich und effizient im Umgang mit Ressourcen gestalten. Zusammenhänge wie etwa zwischen Wohnformen und Verkehr wurden zudem beleuchtet. Stadtplaner, Architekten und Unternehmer internationaler Provenienz präsentierten ihre Erfahrungen. In seinem Eröffnungs-​Statement umriss Alpenland-​Obmann Norbert Steiner die Herausforderungen für die Wohnbaugesellschaften: „Wir wollen neuen sozialen und ökologischen Ansprüchen gerecht werden, und wir müssen dabei weiterhin wirtschaftlich bleiben!“


Gleichenfeier für neues Wohnprojekt in Hollabrunn, Ferry Sehergasse
Pressetext (PDF)


Baustellenfrühstück St. Pölten, Wiener Straße
Pressetext (PDF)


Junges Wohnen in Gänserndorf

Wohnen speziell für Junge in Gänserndorf. Schlüsselübergabe an die neuen Mieter des Alpenland-​Wohnhauses. Flexibel, günstig, zentrumsnah und gut an den öffentlichen Verkehr angebunden.


Spende an HTL St. Pölten

Am 19.​6.2018 wurden der Abteilung Elektronik und technische Informatik zahlreiche Netzwerk-​Komponenten übergeben, die im Unterricht praktischen Einsatz finden.

Bereichsleiterin Prok. Mag. Isabella Stickler, Ing. Clemens Schrattenholzer und Wolfgang Raidl von Alpenland überreichen an Ing. Reinhard Rzepa und die Schüler Stevic und Morth.


Alpenland als Gastgeber des 2. Wohnrechtlichen Frühstücks des GBV

Wir freuen uns, dass wir 35 Vertreter von Bauvereinigungen aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Burgenland und Steiermark in unserem Hause begrüßen durften.