Alpenland Informativ

Wir wollen Sie mit unseren Ausgaben von „Alpenland informativ“ über unsere Aktivitäten und unsere Leistungen als Hausverwalter und Hausbetreuer informieren.

Ein Ziel ist auch, unsere Immobilienverwaltungs- und Besorgungsleistungen für Sie transparenter darzustellen.

Download Ausgabe September 2019

Download Ausgabe Juni 2019

Download Ausgabe März 2019

Download Ausgabe Dezember 2018

Download Ausgabe September 2018

Unsere Mediadaten mit Anzeigentarifen, Erscheinungsterminen, usw. können Sie hier downloaden:

Mediadaten 2019


Jahresbericht


Alpenland versteht sich als Mitgestalter und Mit-​Beweger des Wohnbaus in allen Teilen Niederösterreichs und für alle Bevölkerungsgruppen. Es tut sich viel in einem Jahr – alle Highlights sind im Jahresbericht nachzulesen.

Download Jahresbericht 2018/19

Download Jahresbericht 2017/18

Download Jahresbericht 2016/17

Presseberichte - News

Vom Stadionareal zur Wohnoase

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden die Pläne für ein modernes Stadtquartier am Wiener Neustädter Stadionareal vorgestellt.

Am fast 5 Hektar großen Areal des alten Stadions entsteht ab 2021 ein modernes Stadtquartier mit unverwechselbarem Charakter, das mit durchdachter Planung, innovativer Bauweise und großzügigen Freiräumen überzeugt. Alpenland wird dieses Großprojekt mit rund 495 Wohnungen gemeinsam mit EGW Wohnbau und Heimat Österreich umsetzen.

Mag. Otto Straka (Direktor Heimat Österreich), Mag. Klaus Schneeberger (Bürgermeister Wiener Neustadt), Mag. Fritz Kittel (Geschäftsführer EGW Wohnbau), Dr. Martin Eichtinger (Landesrat), DI Norbert Steiner (Obmann Alpenland); @Stadt Wr.​Neustadt/Michael Weller

Angeboten wird ein Mix aus freifinanzierten und geförderten Wohnungen, die in Miete, zum Mietkauf oder als Soforteigentum angeboten werden. Das Bauvorhaben soll in drei Bauabschnitten realisiert werden.

Stadtquartiervisualisierung; @Stadion Wiener Neustadt


Eröffnung des Wohntraums der ARGE WOHNEN Niederösterreich

Zahlreiche Vertreter des NÖ Wohnbaus kamen in die Messe Tulln, um ihre Projekte vorzustellen.

Landesrat Mag. Martin Eichtinger, Mag. Isabella Stickler und DI Norbert Steiner


Wohnen in Wiener Neustadt: Das Beste aus zwei Welten

Wr. Neustadt ist nicht nur pulsierende Bildungs- und Forschungsstadt mit Top-​Infrastruktur, sondern vor allem lebendige Wohngemeinde am Tor zu wunderbaren Naherholungsgebieten. Am nördlichen Stadtrand, gut angebunden an den öffentlichen Verkehr (S-​Bahnstation) und nur eine Fahrradfahrt vom geschäftigen Zentrum entfernt, errichtete Alpenland 48 geförderte Wohnungen und vollendete damit die Wohnhausanlage in der Schleppbahngasse/Lagergasse. Bei der feierlichen Übergabe durch Alpenland-​Obmann Norbert Steiner, im Beisein von Bürgermeister LAbg. Klaus Schneeberger, erhielten die Mieterinnen und Mieter die Schlüssel zu ihrem neuen Zuhause.


Bunte Wohnvielfalt in Baden

Familien und Paare waren ebenso unter den Glücklichen wie Singles und Senioren, als es am 29. Februar zur Schlüsselübergabe in Baden-​Leesdorf kam. Das von Alpenland gestaltete Wohnareal gibt der Vielfalt breiten Raum: Sie reicht von der barrierefreien Wohnung bis zum familienfreundlichen Reihenhaus. Alpenland-​Obmann Norbert Steiner verwies auf die Kombination aus geförderten und freifinanzierten Wohnungen: „Damit wird die Errichtung leistbaren Wohnraums auch in so begehrten Lagen möglich!“


Junges Wohnen am Top-​Standort

Baden/Ebreichsdorf: Feierlicher Spatenstich für moderne Wohnhausanlage mit 29 Wohnungen an der Wiener Neustädter Straße, 21 davon speziell für junge Menschen, am 28. Jänner 2019. Pressetext (PDF)


Gemeinderat Christian Balzer, BM Michael Cervenka, Geschäftsführer Terra DI Jürgen Putz, Bürgermeister Wolfgang Kocevar, Landesrat Dr. Martin Eichtinger, Vizebürgermeister Johann Zeilinger, Obmann Alpenland DI Norbert Steiner. © Julia Bader Photography


Alpenland übergibt Wohnungen im "Cottage-​Viertel" von St. Pölten.


Bauen und Wohnen mit Verantwortung

Gemeinsam mit dem ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich lud Alpenland Anfang Oktober zum „Ersten St. Pöltner Wohnbaudialog“. Unter dem Titel „Smart Housing?“ standen innovative Modelle zur Diskussion, die den Wohnbau zukunftsverträglich und effizient im Umgang mit Ressourcen gestalten. Zusammenhänge wie etwa zwischen Wohnformen und Verkehr wurden zudem beleuchtet. Stadtplaner, Architekten und Unternehmer internationaler Provenienz präsentierten ihre Erfahrungen. In seinem Eröffnungs-​Statement umriss Alpenland-​Obmann Norbert Steiner die Herausforderungen für die Wohnbaugesellschaften: „Wir wollen neuen sozialen und ökologischen Ansprüchen gerecht werden, und wir müssen dabei weiterhin wirtschaftlich bleiben!“


Gleichenfeier für neues Wohnprojekt in Hollabrunn, Ferry Sehergasse
Pressetext (PDF)


Baustellenfrühstück St. Pölten, Wiener Straße
Pressetext (PDF)


Junges Wohnen in Gänserndorf

Wohnen speziell für Junge in Gänserndorf. Schlüsselübergabe an die neuen Mieter des Alpenland-​Wohnhauses. Flexibel, günstig, zentrumsnah und gut an den öffentlichen Verkehr angebunden.


Spende an HTL St. Pölten

Am 19.​6.2018 wurden der Abteilung Elektronik und technische Informatik zahlreiche Netzwerk-​Komponenten übergeben, die im Unterricht praktischen Einsatz finden.

Bereichsleiterin Prok. Mag. Isabella Stickler, Ing. Clemens Schrattenholzer und Wolfgang Raidl von Alpenland überreichen an Ing. Reinhard Rzepa und die Schüler Stevic und Morth.


Alpenland als Gastgeber des 2. Wohnrechtlichen Frühstücks des GBV

Wir freuen uns, dass wir 35 Vertreter von Bauvereinigungen aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Burgenland und Steiermark in unserem Hause begrüßen durften.